Sie sind hier:

Gottesdienste

Veranstaltungen

Neuigkeiten

Fotogalerie

Wochennachrichten

Gemeindebrief

Landeskirche aktuell

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Ihre Meinung

Stellenangebote

Gästebuch

Impressum

Kontakt

Newsletter

RSS-Newsfeed

Sitemap

Upload

Aktuelle Nachrichten aus der Evang. Landeskirche in Württemberg.

Sabine Foth soll Präsidentin werden

Die bei der Kirchenwahl im Dezember gewählten Synodalen haben die konstituierende Sitzung der Landessynode am 15. Februar vorbereitet. Bei ihrer Klausurtagung in Bad Boll nominierten sie am Samstag, 18. Januar, die Kandidatinnen und Kandidaten für das Präsidium sowie die Synoden-Ausschüsse. Sabine Foth soll Präsidentin werden.

Neuer Oberkirchenrat ernannt

Der Jurist Christian Schuler rückt zum 1. März als Oberkirchenrat in die Leitung der Landeskirche auf. Bislang ist er Referatsleiter für Planungs- und Strukturfragen sowie Organisationsrecht. In dieser Eigenschaft war er zuletzt am 1. Dezember Wahlleiter bei der württembergischen Kirchenwahl.

Boom bei Motorradgottesdiensten

Motorradgottesdienste erreichen viele Menschen, die keiner Kirche angehören. Das ist die Beobachtung des bayerischen lutherischen Pfarrers Frank Witzel. Viele entdecken auch in einer Lebenskrise das Motorradfahren neu, sagte Witzel am Donnerstag in Stuttgart.

Organspende: Lob für beschlossene Lösung

Die Entscheidung des Bundestags, die Regeln zur Organspende weitgehend unverändert zu lassen und den Vorstoß von Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) zur „doppelten Widerspruchslösung“ abzulehnen, stößt auf kirchlicher Seite auf Zustimmung. Sie „wahrt die Selbstbestimmung und Würde des Einzelnen“, sagte Landesbischof Dr. h. c. Frank Otfried July.

Neuer Pfarrer für Kirchenmusik

Das Amt für Kirchenmusik der Evangelischen Landeskirche in Württemberg bekommt einen neuen Pfarrer: Frieder Dehlinger tritt die Nachfolge von Pfarrer Professor Bernhard Leube an, der in den Ruhestand geht.

Mit vielen Ideen ins neue Amt

Als neue Leiterin des Dezernats für Theologische Ausbildung und Pfarrdienst im Oberkirchenrat möchte Kathrin Nothacker einen lebhaften Austausch mit der Pfarrer- und Dekaneschaft der Landeskirche pflegen. Die 54-Jährige ist am Dienstag in ihr neues Amt eingeführt worden.

„Anspruchsdenken gefährdet die Würde“

Es wird eine Gewissensentscheidung für die Bundestagsabgeordneten, wenn sie am Donnerstag über die Neuregelung der Organspende abstimmen. Zwei unterschiedliche Gesetzentwürfe liegen vor - wobei die Evangelische Landeskirche in Württemberg vor einem der beiden warnt.

Neuer Regionalbischof in Heilbronn

Die Prälatur Heilbronn bekommt im Sommer einen neuen Regionalbischof: Amtsinhaber Harald Stumpf (62) geht zum 1. Juli in den Ruhestand. Zu seinem Nachfolger hat der Landeskirchenausschuss den derzeitigen Dekan von Nagold, Ralf Albrecht (55), gewählt.

Kirche und CMT: Alles außer dicken Mauern

Seit dem Wochenende hat die weltweit größte Urlaubsmesse CMT geöffnet - und die Kirchen Baden-Württembergs sind mittendrin. Gleich in mehreren Hallen der Stuttgarter Messe finden die Besucher die Angebote: angefangen von der mittäglichen „Atempause“ über Informationen zu Pilgerwegen in Deutschland bis hin zum zentralen Stand „Kirche auf zwei Rädern - unterwegs mit Gottes Segen“.

Gott und die schwäbischen Narren

Die Weihnachtszeit ist vorbei - fast nahtlos beginnt nun die närrische Zeit. Und die ist vielerorts verbunden mit Narrengottesdiensten. So auch am 19. Januar beim 24. Großen Narrentreffen mit rund 10.000 Hästrägern in Bad Cannstatt.

Soziale Unternehmer gesucht

Sozial und umweltfreundlich ausgerichtete Unternehmen können sich bis Ende März um den Lea-Mittelstandspreis für soziale Verantwortung bewerben. Diakonie, Caritas und Landes-Wirtschaftsministerium suchen Firmen, die sich in besonderer Weise für das Gemeinwohl einsetzen.

Landeskirche: Neue Vize-Sprecherin

Wenke Böhm ist neue stellvertretende Sprecherin der Evangelischen Landeskirche in Württemberg. Sie verstärkt das Team der Pressestelle.

Vesperkirchen-Saison erreicht Stuttgart

Nach dem Auftakt der Vesperkirchen-Saison 2019/20 im November ist nun auch die Vesperkirche Sttuttgart startklar. Der Eröffnungsgottesdienst findet am Sonntag, 19. Januar, ab 10 Uhr in der Leonhardskirche statt. Bis zum 7. März ist die Vesperkirche täglich sieben Stunden lang ein „Zuhause auf Zeit“.

Lebenswerte Zukunft? Nachhaltig!

„Zukunft geht nur nachhaltig – Agenda 2030, fertig, los“: Unter diesem Motto zeichnet die Evangelische Bank besondere Projekte aus.

Was wir von den Weisen lernen können

Aufmerksam sein und offen auf Neues zugehen – das sollten wir von den Weisen aus dem Morgenland lernen. Andacht zum 6. Januar.

CMT 2020: Kirche auf zwei Rädern

„Kirche auf zwei Rädern - unterwegs mit Gottes Segen“: So lautet das Motto des gemeinsamen Auftritts der evangelischen und katholischen Kirchen in Baden-Württemberg bei der Urlaubsmesse CMT vom 11. bis 19. Januar in Stuttgart.

Wettkampf der Kreativen

Kreativität soll belohnt werden: Die württembergische Landeskirche hat für ihre Gemeinden den sechsten Fundraisingpreis ausgeschrieben. Bis zum 2. März läuft die Einreichungsfrist - zu gewinnen gibt es Preise von insgesamt 7.200 Euro.

Jugendkonferenz: Bis zu 5.000 Gäste

Am kommenden Sonntag, 5. Januar, findet in Stuttgart die jährliche Jugendmissionskonferenz statt. Die Organisatoren rechnen mit bis zu 5.000 Teilnehmern.

„Ich glaube, hilf meinem Unglauben“

„Ich glaube, hilf meinem Unglauben“ aus dem Markus-Evangelium ist die Jahreslosung der christlichen Kirchen für das neue Jahr 2020. Initiator der Jahreslosungen war vor fast 90 Jahren ein württembergischer Pfarrer.

„In Fragen dieser Zeit aktiv sein“

Der württembergische Landesbischof July ruft Christen zu gesellschaftlichem Engagement auf: „Wer um das Zeitmaß des Glaubens weiß, kann und soll in den Fragen dieser Zeit präsent und aktiv sein", betont er in seinem Neujahrswort.

2019: So spannend war das Jahr

Nur noch wenige Stunden trennen uns vom Jahr 2020. Höchste Zeit, um zurückzuschauen auf Themen und Ereignisse, die in der Evangelischen Landeskirche in Württemberg 2019 wichtig waren - und deren Bedeutung über das alte Jahr hinausreicht. Einen Anspruch auf Vollständigkeit erheben wir allerdings nicht...

Schwarzwald: Einkehr mit Genuss

Im evangelischen Umfeld kommt das Genießen oft zu kurz, meint der Journalist Andreas Steidel. Deshalb hat er eine Buchreihe „Glaubenswege für Genießer“ initiiert. Sein jüngst erschienener zweiter Band nimmt den Schwarzwald in den Blick. Stephan Braun hat mit dem Autor gesprochen.

Kirchenkenner mit Kamera

Früher Musik, heute Fotografie: Andreas Keller, Ex-Intendant der Stuttgarter Bachakademie, zeigt seine Faszination für Kirchen. Mehr als 7.000 Fotos sind bereits online.

Ökumenisches zum Jahresschluss

Einen ökumenischen Gottesdienst zum Jahresschluss überträgt SWR4 am 31. Dezember, aus der katholischen St. Laurentius-Kirche in Bietigheim-Bissingen. Beginn ist um 18 Uhr.

Zuhause der „Bengel“ wird 50 Jahre alt

Das Albrecht-Bengel-Haus in Tübingen wurde vor 50 Jahren gegründet – seitdem leben dort Studierende der Theologie, die „Bengel“. Den Anstoß zur Gründung der neuen Denkfabrik des Pietismus am 27. Dezember 1969 gaben die Studentenunruhen der Sechziger Jahre.

„Das Kind in der Krippe ist entwaffnend"

Landesbischof July predigte an Heilig Abend in Stuttgart in der Frauenkopfkirche und am ersten Weihnachtsfeiertag in der Stiftskirche. Er forderte dazu auf, sich „mit Herz und Verstand" auf die Weihnachtsbotschaft einzulassen, und der „Logik des Friedens" zu folgen.

„Happy birthday Jesus Christ“

Zum bevorstehenden Weihnachtsfest ruft der württembergische Landesbischof Frank Otfried July dazu auf, Geburtstag zu feiern - jenen von Jesus Christus

„Stille Nacht“ aus 4.100 Kehlen

Mehr als 4.100 Teilnehmer haben die Organisatoren des ersten Stuttgarter Weihnachtssingens am Sonntagabend im Gazi-Stadion gezählt. Auch Landesbischof Dr. h. c. Frank Otfried July war unter den Sängerinnen und Sängern. Veranstalterin war die württembergische Landeskirche.

Fröhliche Weihnachten?

Adventszeit und Weihnachten: Das ist beileibe nicht nur Lichterglanz und Vorfreude. In seiner Andacht zum vierten Advent erinnert der Blaubeurer Dekan Frithjof Schwesig daran, dass diese Zeit für viele Menschen die schwerste im ganzen Jahr ist.

Flüchtlingsprojekt: Hilfe zur Selbsthilfe

Die Diakonie-Bezirksstelle Freudenstadt hat von der Landeskirche einen Zuschuss für das Projekt „Mieterschulung für geflüchtete Menschen“ erhalten. Ziel ist es,  den Klienten Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten und ihnen die Wohnungssuche zu erleichtern.

Viele Übersetzungen - eine Botschaft

Weihnachten ist Bibelzeit. Doch wer eine Bibel kaufen will - vielleicht sogar als Geschenk zu Weihnachten - sieht sich einem großen Angebot an Übersetzungen gegenüber. Denn Bibel ist nicht gleich Bibel.

Weihnachtsbotschaft vom Bäcker

Wo gibt‘ s das denn: die Weihnachtsbotschaft vom Bäcker? Hunderttausendfach im Raum Stuttgart und Reutlingen.

„Brot für die Welt“-Chefin wird Professorin

„Brot für die Welt“-Präsidentin Cornelia Füllkrug-Weitzel wird Honorarprofessorin: An der Evangelischen Hochschule Ludwigsburg teilt die Politologin und Theologin ab dem Sommersemester 2020 ihre langjährigen Erfahrungen. Das kündigte die Bildungseinrichtung am Dienstag an.

Wenn Muslime Weihnachten feiern

Muslime feiern zwar nicht im christlichen Sinne Weihnachten, aber einige stellen in ihren Wohnzimmern trotzdem Weihnachtsbäume auf. Im Koran gibt es übrigens auch eine „Weihnachtsgeschichte“, betont Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor.

Wie Johannes der Täufer Mut macht

Deutliche Worte - sie sind manchmal notwendig, damit die Verhältnisse besser werden können. Das meint Rundfunkpfarrerin Dr. Lucie Panzer in ihrer Andacht zum heutigen dritten Advent.

Der „Stall“ erwartet rund 1.500 Besucher

Die wohl größte Weihnachtsfeier in Baden-Württemberg für einsame und bedürftige Menschen, „eva's Stall“ in Stuttgart, erwartet auch dieses Jahr wieder rund 1.500 Gäste. Für Saitenwürstle, Kartoffelsalat „und weihnachtlichen Frieden“ sorgen dort etwa 150 ehrenamtliche „Engel“.

Adventsimpulse online

Für alle, die sich abseits vom vorweihnachtlichen Trubel auf das Fest der Geburt Jesu Christi einstimmen möchten, bieten die evangelischen und katholische Kirche in Baden-Württemberg seit dem ersten Adventssonntag online täglich kurze Impulse.

Hirt und Wirt gehören zusammen

Sie öffnet die Fahrertür, steigt ein und sagt: „Das ist mein eigentliches Büro. Ich habe zwar eines in Freudenstadt mit einer guten und freundlichen Mitarbeiterin. Aber so viel Zeit wie ich im Auto verbringe...“ Heike Hauber (61) ist die einzige Pfarrerin in der Gastronomieseelsorge in der württembergischen Landeskirche und in der Evangelischen Kirche Deutschlands (EKD). Elk-wue.de hat sie begleitet.

„Der Brückenkopf der Württemberger“

Die friedliche Revolution in der DDR und der Mauerfall - 2019 jährt sich das Überwinden der deutschen Teilung zum 30. Mal. elk-wue.de stellt in einer Serie Persönlichkeiten vor, die einerseits in Württemberg verwurzelt sind - andererseits aber auch die „andere“ Seite kennengelernt haben. Heute: die beiden Greifswalder Dompfarrer Beate Kempf-Beyrich und Dr. Tilman Beyrich. Sie haben sich 1992 im Stift Tübingen kennen- und wenig später liebengelernt.

Der Geruch von Advent

Wie riecht Advent - und Weihnachten? In seiner Andacht zum zweiten Advent geht Pfarrer Thorsten Eißler dieser Frage nach. Und er ist überzeugt: Nach Tanne, Mandarinen und Zimt hat es wohl nicht geduftet, als Jesus in einem Stall zur Welt gekommen ist...

Bibel-App auf dem neuesten Stand

Die Deutsche Bibelgesellschaft hat ihre App „Die-Bibel.de“ einem großen Update unterzogen. Eine der wichtigsten Änderungen: Alle Übersetzungen, die Luther-Bibel, die Gute-Nachricht-Bibel und die Basis-Bibel, können nun ohne Registrierung gelesen werden. „Die-Bibel.de“ ist für Geräte mit Android- und iOS-Betriebssystemen im jeweiligen Online-Store kostenfrei herunterzuladen.

Ein Stadion voller Lieder

Bis zu 8.000 Teilnehmer erwarten die württembergische Landeskirche und ihre Co-Veranstalter beim ersten Stuttgarter Weihnachtssingen am vierten Advent im Gazi-Stadion auf der Waldau. Bei der Aktion sollen zwei Mal 45 Minuten Popsongs, Weihnachtschoräle und Friedenslieder gesungen werden. Die Veranstaltung schließt mit einem Kerzenmeer und einem kirchlichen Segen.

Kirche startet ins Elektro-Zeitalter

„Kirche elektrisiert“: Das ist das Motto einer Kampagne, mit der die Landeskirche ihrer Pfarrerschaft, ihren Beamten und Verwaltungsangestellten den Einstieg in die Elektromobilität erleichtern will. Direkt nach einer Kick-off-Veranstaltung "sollen Fahrzeuge bestellt werden können", sagt Dr. Winfried Klein aus dem Oberkirchenrat.

Glocken läuten Hausgebet ein

Glockengeläut wird am kommenden Montag das diesjährige Ökumenische Hausgebet im Advent der Kirchen in Baden-Württemberg eröffnen. Das kündigte die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) Baden-Württemberg an.

„Fürchte dich nicht“ - Gedanken zum Advent

Am Freitag, 6. Dezember, gibt es im digitalen EKD-Adventskalender ein besonderes Türchen zu öffnen: Dahinter verbirgt sich nämlich der Beitrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg. Der Titel: „Fürchte dich nicht.“

Weihnachten: Schenk' mir deine Zeit

Wer auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken ist, dem empfiehlt die Evangelische Gesellschaft Stuttgart (eva), Zeit zu schenken. Beispielsweise als Ehrenamtlerin oder Ehrenamtler.

„Brot für die Welt“: Start in Bad Cannstatt

In der Stadtkirche Bad Cannstatt findet am kommenden Sonntag, 8. Dezember, ein Festgottesdienst zur Eröffnung der 61. Aktion von „Brot für die Welt“ in Württemberg statt. Im vergangenen Jahr kamen bei der Spendenkampagne des Hilfswerks allein in Württemberg knapp 8,7 Millionen Euro zusammen.

Neue Mehrheiten machen's spannend

Mehr als 400.000 Mitglieder der  Landeskirche haben gewählt - und für neue Mehrheitsverhältnisse in der Synode gesorgt. Landesbischof July betonte bei der Vorstellung des Ergebnisses zwar, dass das Kirchenparlament „keine Kopie eines weltlichen Parlaments“ sein könne. Doch bereits während der Pressekonferenz zeichnete sich ab, bei welchen Themen die vier Gesprächskreise hart um Mehrheiten verhandeln müssen - und wo Konfliktlinien verlaufen.

Der Live-Ticker zur Kirchenwahl

1.31 Uhr: Die Wahlbeteiligung bei der Kirchenwahl betrug insgesamt 22,92 Prozent - und lag damit 1,4 Prozentpunkte unter dem Ergebnis von 2013. Mit 29,7 Prozent lag sie im Wahlkreis 12 (Crailsheim/Blaufelden/Weikersheim) am höchsten. Den geringsten Wert weist der Wahlkreis 21 (Tuttlngen/Balingen) mit 15,8 Prozent auf.

Kirchenwahl: Wahllokale nun geschlossen

Die evangelische Kirchenwahl ist zu Ende: Um 18 Uhr haben die Wahllokale geschlossen, knapp 1,8 Millionen Evangelische waren wahlberechtigt. In den meisten der mehr als 1.600 württembergischen Kirchengemeinden hatten die Wahllokale nach den Sonntagsgottesdiensten zum ersten Advent geöffnet.

Was Liebe bewirken kann im Advent

Zum ersten Advent erinnert Rundfunkpfarrer Wolf-Dieter Steinmann daran, dass es gar nicht nur besinnlich sein muss in der Vorweihnachtszeit: Die Besinnung auf die Kraft der Liebe kann nämlich viel bewegen.

Der evangelische Adventskalender

Am 1. Dezember wird traditionell das erste Türchen am Adventskalender geöffnet. Die evangelischen Kirchen in Deutschland haben gemeinsam einen Adventskalender vorbereitet - nicht zum Aufhängen, sondern zum Online-Öffnen.

Ökumenischer Start in den Advent

Mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Stiftskirche Herrenberg feiern der württembergische Landesbischof Dr. h.c. Frank Otfried July und der Bischof der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Dr. Gebhard Fürst, am Samstag den Beginn der Adventszeit. Der Gottesdienst beginnt um 18 Uhr.

„Ihre Stimme zählt! Ihre Stimme ist gefragt!“

Zur Kirchenwahl am Sonntag, 1. Dezember, wendet sich Landesbischof Dr. h. c. Frank Otfried July mit einem Wahlaufruf an alle Mitglieder der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.

Der groovende Messias

Halleluja! Mit seinem Programm „Songs from Messiah“ bringt der Chor „Gospel im Osten“ eine neue Interpretation von Georg Friedrich Händels Oratorium „Messias“ auf die Bühne. Die Uraufführung ist am Freitag in der Friedenskirche in Stuttgart-Ost.

Mit Ausweis oder Führerschein zur Wahl

Noch drei Tage bis zur Kirchenwahl - da wird's knapp sowohl für die Briefwahl als auch für den Ersatz von verloren gegangenen Wahlunterlagen. Trotzdem gibt's Möglichkeiten, wie jeder der knapp 1,8 Millionen Wahlberechtigten seine Stimmen für den Kirchengemeinderat und die Landessynode sicher abgeben kann.

„Jetzt ist Zeit zum Handeln“

Zum zweiten Mal innerhalb von zwei Monaten haben die Bischöfe der vier Kirchen in Baden-Württemberg mehr Klimaschutz angemahnt. Die durchschnittliche Erderwärmung müsse „auf deutlich unter zwei Grad Celsius begrenzt werden“, fordern sie im Vorfeld des weltweiten Klima-Aktionstages am kommenden Freitag.

Neuer Chef für evangelischen Kita-Verband

Pfarrer Albrecht Fischer-Braun wird neuer Geschäftsführer des Evangelischen Landesverbandes – Tageseinrichtungen für Kinder in Württemberg. Voraussichtlich im Frühsommmer 2020 tritt er sein neues Amt an.

Nikolaus-Wette zur Kirchenwahl

Welcher Wahlbezirk kommt am Sonntag bei der Kirchenwahl auf die höchste Wahlbeteiligung? Sollte es der Bereich Schorndorf/Schwäbisch Gmünd sein, erhalten alle 49 Kirchengemeinden Besuch vom Nikolaus.

Ökumenischer Adventskalender

Die evangelischen und katholischen Kirchen in Baden-Württemberg bieten einen elektronischen Adventskalender - per E-Mail, bei Facebook, Twitter, Instagram oder als Podcast. Los geht's am Sonntag, 1. Dezember.

Neuer Chef bei Evangelischer Mission

Pfarrer Dr. Dieter Heidtmann wird neuer Generalsekretär der Evangelischen Mission in Solidarität (EMS). Der Missionsrat hat sich bei seiner Herbstsitzung in Hohenwart bei Pforzheim für den 56-Jährigen entschieden.

Das Herz geht niemals offline

Der Sonntag vor dem ersten Advent ist nicht nur der letzte Sonntag im Kirchenjahr: Am Toten- oder Ewigkeitssonntag steht die Erinnerung an die Verstorbenen im Mittelpunkt. Die Verbindung zu ihnen bestehe durch Gott weiter, betont Pfarrer Thorsten Eißler in seiner Andacht.

1,8 Millionen Wahlunterlagen verschickt

Die knapp 1,8 Millionen Wahlberechtigten bei der württembergischen Kirchenwahl am Sonntag, 1. Dezember, sollten bis spätestens Sonntag, 24. November, ihre Wahlunterlagen erhalten haben. Rund 10.000 Ehrenamtliche werden am Wahltag im Einsatz sein, teilt Wahlleiter Christian Schuler mit.

„Klingendes Kloster“ in Bebenhausen

Es ist eine Premiere: Am Samstag, 30. November, singen von 13 bis 16.30 Uhr sieben Chöre aus der Region im einstigen Zisterzienser-Kloster im Tübinger Ortsteil Bebenhausen. Das Motto: „Klingendes Kloster“.

Es wimmelt in der Bibel

Die Deutsche Bibelgesellschaft hat eine „Such-Bibel“ für Kinder ab vier Jahren herausgebracht. Das großformatige Bilderbuch stellt in acht Kapiteln einzelne Personen des Alten und des Neuen Testaments vor.

Sich umschauen im eigenen Leben

Schon seit 1995 ist der Buß- und Bettag nur noch in Sachsen ein gesetzlicher Feiertag. Entbehrlich ist der Buß- und Bettag aber auch in den anderen Regionen Deutschlands nicht, meint Pfarrer Thorsten Eißler. Eine Andacht.

Dicht dran am Puls der Wende-Zeit

Die friedliche Revolution in der DDR und der Mauerfall - 2019 jährt sich das Überwinden der deutschen Teilung zum 30. Mal. elk-wue.de veröffentlicht aus diesem Anlass eine Serie über Persönlichkeiten, die Württemberg verbunden sind - aber auch die „andere" Seite erlebt haben. So wie Gabriele Arnold: Die heutige Stuttgarter Prälatin hat die Wende in Berlin erlebt.

Evangelische Hochschule lädt ein

Die Evangelische Hochschule Ludwigsburg beteiligt sich am Mittwoch am landesweiten Studieninformationstag. Ab 9 Uhr gibt es unter anderem Schnuppervorlesungen.

Der Spot zur Kirchenwahl

Mit einem Kinospot startet die Evangelische Landeskirche in Württemberg am Donnerstag, 21. November, in die heiße Phase vor der Kirchenwahl am 1. Dezember.

Die Kirchenwahl im Blick

Autofahrer mit Ziel Stuttgart können es kaum noch übersehen: Am 1. Dezember ist Kirchenwahl. Seit Montag hängen acht große Banner über den Haupt-Einfallstraßen der Landeshauptstadt.

Im Club der frommen Dichter

Pfarrerin Martina Reister-Ulrichs (Heidelberg) und Prädikant Manfred Stauß (Stuttgart) sind die besten Slammer der Landeskirchen in Baden und Württemberg. Die beiden setzten sich am Freitagabend beim Preacher Slam 2019 in der Stuttgarter Steigkirche durch.

Kirchen und Sport rücken zusammen

Die vier Kirchen in Baden-Württemberg und der Landessportbund wollen künftig noch enger zusammenarbeiten. Das ist Ergebnis eines Spitzentreffens am Freitag im Kloster Maulbronn. Gemeinsames Ziel ist es, Menschen aller Altersgruppen für gesellschaftliches und sportliches Engagement zu gewinnen.

Was tun gegen Antisemitismus?

„Herausforderung Antisemitismus“ lautet das Thema der Jahrestagung des Pädagogisch-Theologischen Zentrums Stuttgart (ptz) und des Religionspädagogischen Instituts Karlsruhe (RPI) am Montag in Stuttgart.

Diakonie startet neue Pflege-Ausbildung

Im kommenden Jahr bietet die Bruderhaus-Diakonie in Reutlingen 72 Ausbildungsplätze im neuen Beruf „Pflegefachfrau/Pflegefachmann“ an. Das teilte das evangelische Sozialunternehmen am Freitag, 15. November, mit.

Reiseführer durch die Landeskirche

Landesbischof Dr. h. c. Frank Otfried July hat am Donnerstag, 14. November, das erste Exemplar des neuen Handbuchs für Kirchengemeinderäte 2019 erhalten. Der Band soll allen Kirchengemeinderätinnen und -räten kostenlos zur Verfügung gestellt werden, die bei der Kirchenwahl am 1. Advent, 1. Dezember, gewählt werden.

Wie viel Klimagas darf's sein?

Mit einem „CO2-Dinner“ will das „Haus der Kinderkirche“ auf Schloss Beilstein am 24. November den Beweis antreten: Was lecker schmeckt, kann gleichzeitig umweltgerecht sein - muss es aber nicht. So können sich die Teilnehmer an einem Büffet ihr Wunsch-Essen zusammenstellen - anschließend erfahren sie, wie die Umweltbilanz des Menüs ausfällt.

EKD: Kein Frieden ohne Klimaschutz

Die EKD fordert mehr Anstrengungen für den Klimaschutz. Zum Abschluss ihrer Synode am Mittwoch in Dresden verabschiedete das Kirchenparlament einen Text, in dem es unter anderem heißt: „Für den Frieden in der Welt ist Klimagerechtigkeit eine unabdingbare Voraussetzung.“

„Oh du fröhliche“ im Gazi-Stadion

Sich mit dem gemeinsamen Singen von Weihnachtsliedern auf das Fest einstimmen und gleichzeitig etwas Gutes tun: Das ist das Ziel des ersten Stuttgarter Weihnachtssingens am Sonntag, 22. Dezember. Veranstalterin ist die württembergische Landeskirche.

Und das nächste Barcamp folgt sogleich

Nach dem Barcamp ist vor dem Barcamp: Nach dem Erfolg der Digital-Ideenbörse am Wochenende in Stuttgart soll zeitnah eine weitere Veranstaltung für die evangelischen Landeskirchen in Süddeutschland folgen - dann in München oder Karlsurhe.

Kirchengemeinden und die Schöpfung

Der Evangelische Kirchengemeindetag in Württemberg veranstaltet am Samstag im Hospitalhof Stuttgart seine Mitgliederversammlung; im Mittelpunkt steht das Engagement der Gemeinden bei der Bewahrung der Schöpfung.

Reinschnuppern ins Berufsleben

Rund 40 Firmen und Institutionen stellen sich bei der Berufsmesse der Freien Evangelischen Schule Stuttgart am kommenden Freitag vor. Mit dabei ist auch der Oberkirchenrat der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.

EKD-Synode: Mehr Einsatz für Frieden

Die Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) befasst sich bei ihren Beratungen in Dresden vor allem mit dem Thema Frieden. Auch Vertreter der württembergischen Landeskirche nehmen an der noch bis einschließlich Mittwoch dauernden Tagung teil.

„Das Glück meines Berufslebens“

Der 9. November ist für das Verhältnis zwischen Christen und Juden ein wichtiges Datum – vor allem in Deutschland. In Zeiten, in denen der Rechtsextremismus und -populismus Konjunktur haben, es wieder vermehrt zu antisemitischen Übergriffen kommt, ist das Gespräch zwischen Christen und Juden und die Solidarität mit Juden unerlässlich. Pfarrer Dr. Michael Volkmann sucht seit mittlerweile 18 Jahren das Gespräch zwischen Christen und Juden.

Innovationspreis für ethische Weiterbildung

Gemeinsam mit der Karl Schlecht Stiftung hat die kirchliche Landesarbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung in Baden-Württemberg am Freitag, 8.11., in Karlsruhe innovative ethische Weiterbildungsangebote von kirchlichen Bildungsträgern prämiert.

Die thüringische Württembergerin

Die friedliche Revolution in der DDR und der Mauerfall - 2019 jährt sich das Überwinden der deutschen Teilung zum 30. Mal. elk-wue.de stellt Persönlichkeiten vor, die in Württemberg verwurzelt sind - andererseits aber auch die „andere“ Seite kennengelernt haben. Heute: Christiane Fröhlich, Pfarrerin in Künzelsau.

Abschied von einem Brückenbauer

Fritz Gaiser ist am Dienstag, 5. November, im Alter von 87 Jahren verstorben. Der frühere Leitende Referent des Evangelischen Jugendwerks in Württemberg (EJW) galt als leidenschaftlicher Prediger, Organisator, Initiator und als ein ein herausfordernder Theologe und Lehrer.

Höchste Auszeichnung für Hanne Braun und Martin Dolde

Landesbischof July hat am Mittwoch, 6. November, Hanne Braun und Martin Dolde die Silberne Brenz-Medaille verliehen. Sie ist die höchste Auszeichnung der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.

„Eine bessere Christin geworden“

Sie hat Pfarrer und Prälaten kommen und gehen sehen: Hanne Braun ist seit 1969 ununterbrochen Kirchengemeinderätin in der Stuttgarter Stiftskirchengemeinde. Doch nach 50 Jahren soll Schluss sein: Bei der Kirchenwahl am 1. Dezember tritt sie nicht mehr an. Aktiv bleiben will die 77-Jährige trotzdem- zumindest vorerst.

Start in die Vesperkirchensaison

Am Sonntag, 10. November, beginnt die neue Vesperkirchensaison. An 34 Orten in Baden-Württemberg, davon vier in Baden, bieten Kirchengemeinden in der kalten Jahreszeit warme Mahlzeiten und Raum für Begegnungen und Gespräche.

Die Brückenbauerin

Die friedliche Revolution in der DDR, der Mauerfall - 2019 jährt sich das Überwinden der deutschen Teilung zum 30. Mal. elk-wue.de beginnt aus diesem Anlass eine Serie über Persönlichkeiten, die einerseits Württemberg verbunden sind - aber auch die „andere" Seite erlebt haben. So wie die Württembergerin Ilse Junkermann, die zwischen 2009 und 2019 Landesbischöfin in Mitteldeutschland war und nun die Geschichte der Kirche in der DDR erforscht.

Das Netz der Pfarrhauskette

Als in Nazideutschland die systematische Deportationen jüdischer Einwohnerinnen und Einwohner begannen, deren im November immer wieder gedacht wird, entstand in Württemberg eine so genannte Pfarrhauskette. Ihr Ziel war es, Menschen jüdischen Glaubens, aber auch anderen, auf der Flucht zu helfen.

Die Schwester auf der Langstrecke

In wenigen Monaten endet die Amtszeit der 15. Landessynode offiziell. Einige Synodale sagen nach jahrzehntelanger Mitgliedschaft im Kirchenparlament Adieu - so wie Schwester Margarete Mühlbauer, die vier Legislaturperioden lang Synodale war. elk-wue.de hat mit ihr gesprochen.

Auf dem Weg zueinander

Mit einem zentralen Gottesdienst in der Stuttgarter Stiftskirche haben Vertreter von fünf christlichen Konfessionen am Abend des Reformationstages an die Unterzeichnung der Gemeinsamen Erklärung zur Rechtfertigungslehre vor genau 20 Jahren erinnert.

Ebhausen: Hier steht die Kirche des Monats

Die evangelische Kirche in Ebhausen (Landkreis Calw) ist von der Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler in Deutschland zur „Kirche des Monats November 2019“ erklärt worden.

Bereit fürs nächste Ehrenamt

In wenigen Monaten endet die Amtszeit der 15. Landessynode offiziell. Einige Synodale sagen nach jahrzehntelanger Mitgliedschaft im Kirchenparlament Adieu - so wie Eva Glock, die vier Legislaturperioden lang Synodale war. elk-wue.de hat mit ihr gesprochen.

Im Gespräch bleiben

„Bei jedem Gespräch, finde ich, ist es dasselbe: Hinterher bin ich klüger", schreibt Rundfunkpfarrerin Dr. Lucie Panzer. Sie will, dass auch die Christen aus den verschiedenen Konfessionen im Gespräch bleiben. Ihr Beitrag zum Reformationsfest am 31. Oktober.

Warum sich das Kreuz lohnt

Der 1. Advent ist Wahltag: 1,75 Millionen Mitglieder der Evangelischen Landeskirche in Württemberg sind aufgerufen, ihre Kreuze zu machen. Videos aus dem Evangelischen Medienhaus sollen auf lockere Art und Weise erklären, wie die Wahlen ablaufen - und warum es sich lohnt, wählen zu gehen.

Fünf Konfessionen feiern gemeinsam

Vertreter von fünf christlichen Kirchen feierrn am Donnerstag, 31. Oktober, einen ökumenischen Gottesdienst in der Stuttgarter Stiftskirche. Anlass ist nicht der Reformationstag - sondern der 20. Jahrestag der Gemeinsamen Erklärung zur Rechtfertigungslehre (GER).

Diakonie Stetten ausgezeichnet

Die Diakonie Stetten gehört zu den familienfreundlichsten Arbeitgebern bundesweit. Sie belegte bei einer Umfrage des Frauenmagazins „freundin“ und der Bewertungsplattform „kununu“ in der Branchen-Kategorie „Pflege, Gesellschaft und Soziales“ Platz sechs.

Barcamp Kirche online: Kreativ netzwerken

Drei Landeskirchen, ein Ziel – und viele Ideen: Die Evangelische Landeskirche in Württemberg, die Evangelische Landeskirche in Baden sowie die Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern laden vom 8. bis 10. November zum „Barcamp Kirche online“ in das Wizemann-Space nach Stuttgart ein.

Diese Informationen per Email erhalten?

Emailadresse eingeben: