Sie sind hier:

Gottesdienste

Veranstaltungen

Neuigkeiten

Fotogalerie

Wochennachrichten

Gemeindebrief

Landeskirche aktuell

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Ihre Meinung

Stellenangebote

Gästebuch

Impressum

Kontakt

Newsletter

RSS-Newsfeed

Sitemap

Upload

Aktuelle Nachrichten aus der Evang. Landeskirche in Württemberg.

Reiseführer durch die Landeskirche

Landesbischof Dr. h. c. Frank Otfried July hat am Donnerstag, 14. November, das erste Exemplar des neuen Handbuchs für Kirchengemeinderäte 2019 erhalten. Der Band soll allen Kirchengemeinderätinnen und -räten kostenlos zur Verfügung gestellt werden, die bei der Kirchenwahl am 1. Advent, 1. Dezember, gewählt werden.

Wie viel Klimagas darf's sein?

Mit einem „CO2-Dinner“ will das „Haus der Kinderkirche“ auf Schloss Beilstein am 24. November den Beweis antreten: Was lecker schmeckt, kann gleichzeitig umweltgerecht sein - muss es aber nicht. So können sich die Teilnehmer an einem Büffet ihr Wunsch-Essen zusammenstellen - anschließend erfahren sie, wie die Umweltbilanz des Menüs ausfällt.

EKD: Kein Frieden ohne Klimaschutz

Die EKD fordert mehr Anstrengungen für den Klimaschutz. Zum Abschluss ihrer Synode am Mittwoch in Dresden verabschiedete das Kirchenparlament einen Text, in dem es unter anderem heißt: „Für den Frieden in der Welt ist Klimagerechtigkeit eine unabdingbare Voraussetzung.“

„Oh du fröhliche“ im Gazi-Stadion

Sich mit dem gemeinsamen Singen von Weihnachtsliedern auf das Fest einstimmen und gleichzeitig etwas Gutes tun: Das ist das Ziel des ersten Stuttgarter Weihnachtssingens am Sonntag, 22. Dezember. Veranstalterin ist die württembergische Landeskirche.

Und das nächste Barcamp folgt sogleich

Nach dem Barcamp ist vor dem Barcamp: Nach dem Erfolg der Digital-Ideenbörse am Wochenende in Stuttgart soll zeitnah eine weitere Veranstaltung für die evangelischen Landeskirchen in Süddeutschland folgen - dann in München oder Karlsurhe.

Kirchengemeinden und die Schöpfung

Der Evangelische Kirchengemeindetag in Württemberg veranstaltet am Samstag im Hospitalhof Stuttgart seine Mitgliederversammlung; im Mittelpunkt steht das Engagement der Gemeinden bei der Bewahrung der Schöpfung.

Reinschnuppern ins Berufsleben

Rund 40 Firmen und Institutionen stellen sich bei der Berufsmesse der Freien Evangelischen Schule Stuttgart am kommenden Freitag vor. Mit dabei ist auch der Oberkirchenrat der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.

EKD-Synode: Mehr Einsatz für Frieden

Die Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) befasst sich bei ihren Beratungen in Dresden vor allem mit dem Thema Frieden. Auch Vertreter der württembergischen Landeskirche nehmen an der noch bis einschließlich Mittwoch dauernden Tagung teil.

„Das Glück meines Berufslebens“

Der 9. November ist für das Verhältnis zwischen Christen und Juden ein wichtiges Datum – vor allem in Deutschland. In Zeiten, in denen der Rechtsextremismus und -populismus Konjunktur haben, es wieder vermehrt zu antisemitischen Übergriffen kommt, ist das Gespräch zwischen Christen und Juden und die Solidarität mit Juden unerlässlich. Pfarrer Dr. Michael Volkmann sucht seit mittlerweile 18 Jahren das Gespräch zwischen Christen und Juden.

Innovationspreis für ethische Weiterbildung

Gemeinsam mit der Karl Schlecht Stiftung hat die kirchliche Landesarbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung in Baden-Württemberg am Freitag, 8.11., in Karlsruhe innovative ethische Weiterbildungsangebote von kirchlichen Bildungsträgern prämiert.

Die thüringische Württembergerin

Die friedliche Revolution in der DDR und der Mauerfall - 2019 jährt sich das Überwinden der deutschen Teilung zum 30. Mal. elk-wue.de stellt Persönlichkeiten vor, die in Württemberg verwurzelt sind - andererseits aber auch die „andere“ Seite kennengelernt haben. Heute: Christiane Fröhlich, Pfarrerin in Künzelsau.

Abschied von einem Brückenbauer

Fritz Gaiser ist am Dienstag, 5. November, im Alter von 87 Jahren verstorben. Der frühere Leitende Referent des Evangelischen Jugendwerks in Württemberg (EJW) galt als leidenschaftlicher Prediger, Organisator, Initiator und als ein ein herausfordernder Theologe und Lehrer.

Höchste Auszeichnung für Hanne Braun und Martin Dolde

Landesbischof July hat am Mittwoch, 6. November, Hanne Braun und Martin Dolde die Silberne Brenz-Medaille verliehen. Sie ist die höchste Auszeichnung der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.

„Eine bessere Christin geworden“

Sie hat Pfarrer und Prälaten kommen und gehen sehen: Hanne Braun ist seit 1969 ununterbrochen Kirchengemeinderätin in der Stuttgarter Stiftskirchengemeinde. Doch nach 50 Jahren soll Schluss sein: Bei der Kirchenwahl am 1. Dezember tritt sie nicht mehr an. Aktiv bleiben will die 77-Jährige trotzdem- zumindest vorerst.

Start in die Vesperkirchensaison

Am Sonntag, 10. November, beginnt die neue Vesperkirchensaison. An 34 Orten in Baden-Württemberg, davon vier in Baden, bieten Kirchengemeinden in der kalten Jahreszeit warme Mahlzeiten und Raum für Begegnungen und Gespräche.

Die Brückenbauerin

Die friedliche Revolution in der DDR, der Mauerfall - 2019 jährt sich das Überwinden der deutschen Teilung zum 30. Mal. elk-wue.de beginnt aus diesem Anlass eine Serie über Persönlichkeiten, die einerseits Württemberg verbunden sind - aber auch die „andere" Seite erlebt haben. So wie die Württembergerin Ilse Junkermann, die zwischen 2009 und 2019 Landesbischöfin in Mitteldeutschland war und nun die Geschichte der Kirche in der DDR erforscht.

Das Netz der Pfarrhauskette

Als in Nazideutschland die systematische Deportationen jüdischer Einwohnerinnen und Einwohner begannen, deren im November immer wieder gedacht wird, entstand in Württemberg eine so genannte Pfarrhauskette. Ihr Ziel war es, Menschen jüdischen Glaubens, aber auch anderen, auf der Flucht zu helfen.

Die Schwester auf der Langstrecke

In wenigen Monaten endet die Amtszeit der 15. Landessynode offiziell. Einige Synodale sagen nach jahrzehntelanger Mitgliedschaft im Kirchenparlament Adieu - so wie Schwester Margarete Mühlbauer, die vier Legislaturperioden lang Synodale war. elk-wue.de hat mit ihr gesprochen.

Auf dem Weg zueinander

Mit einem zentralen Gottesdienst in der Stuttgarter Stiftskirche haben Vertreter von fünf christlichen Konfessionen am Abend des Reformationstages an die Unterzeichnung der Gemeinsamen Erklärung zur Rechtfertigungslehre vor genau 20 Jahren erinnert.

Ebhausen: Hier steht die Kirche des Monats

Die evangelische Kirche in Ebhausen (Landkreis Calw) ist von der Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler in Deutschland zur „Kirche des Monats November 2019“ erklärt worden.

Bereit fürs nächste Ehrenamt

In wenigen Monaten endet die Amtszeit der 15. Landessynode offiziell. Einige Synodale sagen nach jahrzehntelanger Mitgliedschaft im Kirchenparlament Adieu - so wie Eva Glock, die vier Legislaturperioden lang Synodale war. elk-wue.de hat mit ihr gesprochen.

Im Gespräch bleiben

„Bei jedem Gespräch, finde ich, ist es dasselbe: Hinterher bin ich klüger", schreibt Rundfunkpfarrerin Dr. Lucie Panzer. Sie will, dass auch die Christen aus den verschiedenen Konfessionen im Gespräch bleiben. Ihr Beitrag zum Reformationsfest am 31. Oktober.

Warum sich das Kreuz lohnt

Der 1. Advent ist Wahltag: 1,75 Millionen Mitglieder der Evangelischen Landeskirche in Württemberg sind aufgerufen, ihre Kreuze zu machen. Videos aus dem Evangelischen Medienhaus sollen auf lockere Art und Weise erklären, wie die Wahlen ablaufen - und warum es sich lohnt, wählen zu gehen.

Fünf Konfessionen feiern gemeinsam

Vertreter von fünf christlichen Kirchen feierrn am Donnerstag, 31. Oktober, einen ökumenischen Gottesdienst in der Stuttgarter Stiftskirche. Anlass ist nicht der Reformationstag - sondern der 20. Jahrestag der Gemeinsamen Erklärung zur Rechtfertigungslehre (GER).

Diakonie Stetten ausgezeichnet

Die Diakonie Stetten gehört zu den familienfreundlichsten Arbeitgebern bundesweit. Sie belegte bei einer Umfrage des Frauenmagazins „freundin“ und der Bewertungsplattform „kununu“ in der Branchen-Kategorie „Pflege, Gesellschaft und Soziales“ Platz sechs.

Barcamp Kirche online: Kreativ netzwerken

Drei Landeskirchen, ein Ziel – und viele Ideen: Die Evangelische Landeskirche in Württemberg, die Evangelische Landeskirche in Baden sowie die Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern laden vom 8. bis 10. November zum „Barcamp Kirche online“ in das Wizemann-Space nach Stuttgart ein.

Die längste Bibel der Welt

Eine neu gegründete Stiftung will die Bibel des Stuttgarter Künstlers Willy Wiedmann noch bekannter machen. Ziel sei es, Menschen die Bibel durch Kunst näherzubringen, teilte die Wiedmann Foundation mit Sitz in Raleigh (USA) am Dienstag mit.

Neuer Dekan in Göppingen

Hartmut Zweigle, derzeit geschäftsführender Pfarrer der evangelischen Kirchengemeinde Feuerbach, wird neuer Dekan im Kirchenbezirk Göppingen - und Nachfolger von Rolf Ulmer.

„Messias“ für 500-stimmigen Gospelchor

„Songs from Messiah" heißt das diesjährige Adventsprojekt von Gospel im Osten (GiO) in Stuttgart; mehr als 500 Sängerinnen und Sänger werden beteiligt sein.

„Beraten & beschlossen“ online

Die aktuelle Synodendokumentation „beraten & beschlossen“ steht ab sofort zum Download zur Verfügung. Lesen Sie mehr über die Diskussionen und Entscheidungen der Herbstsynode 2019.

„Gott und die Welt wollen besprochen werden“

In wenigen Monaten endet die Amtszeit der 15. Landessynode offiziell. Einige Synodale sagen nach jahrzehntelanger Mitgliedschaft im Kirchenparlament Adieu - so wie Tabea Dölker, die vier Legislaturperioden lang Synodale war. elk-wue.de hat mit ihr gesprochen.

Jüdische Gemeinde lädt zu Kulturwochen

Vom 4. bis 17. November finden die diesjährigen Jüdischen Kulturwochen statt. Das Motto in diesem Jahr: „In Verantwortung für die Gesellschaft.“

Darth Vader kommt zur Kirchenwahl

Eine der Hauptfiguren aus „Krieg der Sterne“, der finstere Darth Vader, will an der Kirchenwahl am 1. Dezember teilnehmen. In einem auf YouTube verfügbaren Video landet er auf dem „Todesstern“, um dort seine Stimme abzugeben.

Neuer Rektor an Hochschule für Kirchenmusik

Der Dirigent und Komponist Thomas Johannes Mandl wird neuer Rektor der Evangelischen Hochschule für Kirchenmusik in Tübingen. Der Senat der zur württembergischen Landeskirche gehörenden Einrichtung hat den 55-Jährigen gewählt.

Schuldekanin für drei Kirchenbezirke

Charlotte Altenmüller wird im kommenden Frühjahr Schuldekanin für die Kirchenbezirke Crailsheim, Blaufelden und Weikersheim. Die 58-Jährige löst Hans Jürgen Nonnenmacher ab.

165 Kandidaten für die Landessynode

Die Kandidatenliste für die Wahl der neuen Landessynode der Evangelischen Landeskirche in Württemberg am 1. Dezember ist komplett: 165 Frauen und Männer bewerben sich um den Einzug in das Kirchenparlament.

Gedenkort für Julius von Jan eingeweiht

Ein Gedenkort im Garten der Oberlenninger Martinskirche erinnert seit Sonntagnachmittag an einen der mutigsten Pfarrer der württembergischen Landeskirche in der Zeit des Nationalsozialismus: Julius von Jan.

Hans Leitlein: Glaube, Zahlen und Kreativität

In wenigen Wochen endet die Amtszeit der 15. Landessynode. Einige Synodale sagen nach jahrzehntelanger Mitgliedschaft im Kirchenparlament Adieu - so wie Hans Leitlein, der vier Legislaturperioden lang Synodaler war. elk-wue.de hat mit ihm gesprochen.

Das Ende einer Amtszeit

Stuttgart/Schwaikheim. Zum Abschluss der 15. Landessynode der Evangelischen Landeskirche in Württemberg hat Landesbischof Dr. h.c. Frank Otfried July der scheidenden Präsidentin Inge Schneider die höchste Auszeichnung der Landeskirche verliehen: Er überreichte ihr die Silberne Brenz-Medaille.

Zum Tod von Erhard Eppler

Der württembergische Landesbischof July würdigt Erhard Eppler als „großen Protestanten“; der frühere Bundesminister und Kirchentagspräsident starb am Samstag im Alter von 92 Jahren in Schwäbisch Hall.

„Das habe ich durchgesetzt“

Seit vier Amtszeiten - seit 1995 - gehört Inge Schneider der württembergischen Landessynode an. Gegenüber elk-wue.de zieht die amtierende Synoden-Präsidentin Bilanz und erklärt, warum sie bei der Kirchenwahl am 1. Dezember nicht erneut antritt.

Hilfe bei der Suche nach Stille

Für seine „Spirituellen Kirchenführung“ erhält Pfarrer Dieter Kern den Gottesdienstpreis 2019. Im Interview erklärt er, wie so eine Führung abläuft.

Etat 2020: Erstmals wieder weniger?

Vier Tage lang - von Mittwoch bis Samstag - wird die Landessynode während ihrer Herbsttagung im Hospitalhof Stuttgart beraten. Es ist zwar das letzte Treffen des Kirchenparlaments vor der Neuwahl am 1. Dezember - doch die 98 Synodalen haben nichts weniger zu tun, als die knapp zwei Millionen Mitglieder zählende Kirche krisenfest zu machen.

Glaube, Spaß und Großstadt

„Wir übernachten in einer Kirche, das hab' ich noch nie gemacht.“ Der 13-jährige Lias Kühne aus Neulußheim bei Hockenheim bringt auf den Punkt, was für alle der rund 500 Mädchen und Jungen galt: Bei der dritten Konfi-Nacht von Freitag auf Samstag gab es viel Neues zu erleben - und jede Menge Spaß. Los ging's mit einer Stadtrallye durch das abendliche Stuttgart.

Kirche ehrt einen mutigen Pfarrer

Er gehört zu den fast unbekannten Widerstandskämpfern gegen das NS-Regime: der 1964 verstorbene Pfarrer Julius von Jan. Die Evangelische Julius-von-Jan-Kirchengemeinde Lenningen und die Evangelische Landeskirche in Württemberg wollen dazu beitragen, dass sich dies ändert.

„Nein zu Antisemitismus und Judenhass“

Rund 150 Frauen und Männer haben sich am Donnerstagabend vor der Esslinger Synagoge versammelt: „Nein zu Antisemitismus und Judenhass“ lautete ihre Antwort auf den Anschlag eines jungen Rechtsextremisten in Halle mit zwei Toten und mehreren Verletzten.

Reformator Zwingli früher auf der Leinwand

Offiziell startet das Historiendrama „Zwingli - Der Reformator“ erst am Reformationstag. Doch in Stuttgart gibt's bereits 15. Oktober die Filmpremiere. Die Evangelische Landeskirche in Württemberg lädt in Kooperation mit W-film Distribution und Eikon Media zur Preview ein.

Freiluft-Gottesdienst auf dem Württemberg

Der (wahrscheinlich) letzte Gottesdienst im Grünen in diesem Jahr findet am kommenden Sonntag, 13. Oktober, statt: Die evangelische Kirchengemeinde Rotenberg lädt vor die Grabkapelle auf dem Württemberg ein.

„Antisemitismus ist Gotteslästerung“

Entsetzen und Fassungslosigkeit über den antisemitischen Anschlag in Halle: „Antisemitismus ist Gotteslästerung“, betont Landesbischof July; die Landeskirche stehe „fest an der Seite unserer jüdischen Geschwister“. Der Kirchenbezirk Esslingen ruft zu einer Solidaritätsaktion vor der Synagoge in Esslingen auf.

500 Jugendliche auf Stadtrallye

Rund 500 Jugendliche beteiligen sich in der Nacht von Freitag auf Samstag, 11. und 12. Okober, an der dritten landesweiten Konfi-Nacht. Zehn Kirchengemeinden aus dem Kirchenkreis Stuttgart empfangen zwölf Konfi-Gruppen aus Baden und Württemberg.

Die Bibel-Schwestern vom Wasen

Bierzelt, Pommesbude, Riesenrad: Das ist der Cannstatter Wasen. Doch auf dem Volksfest tummeln sich auch Exoten. Zum Beispiel die Aidlinger Schwestern, die dort seit 85 Jahren Bibeln verkaufen. Und nebenbei auch noch Spaß haben am zweitgrößten Volksfest Deutschlands.

Dicke Mauern und viel dahinter

Baden-Württemberg ist (auch) ein Land der Klöster. Das lässt sich beim „Erlebnistag im Kloster“ erkunden: Am 13. Oktober sind zehn mittelalterliche und barocke Anlagen geöffnet. Ob im Taubertal oder am Bodensee: Führungen, Mitmachangebote und Feste bestimmen das Angebot.

Gegen „Gewinne ohne Gewissen“

Mit einem Lieferkettengesetz gegen Menschenrechtsverletzungen und Umweltzerstörung: Das ist das Ziel eines Bündnisses, das deutsche Unternehmen in die Pflicht nehmen will; sie sollen für faire Produktionsmethoden bei ihren Lieferanten sorgen. Zu den Unterstützern gehören auch Einrichtungen der württembergischen Landeskirche.

Das Hohelied der Kirchenmusik

Kirchenmusik erfreut sich nach Einschätzung des EKD-Kulturbeauftragten Johann Hinrich Claussen steigender Beliebtheit. In keinem anderen Land gebe es eine so reiche Kirchenmusik-Kultur, sagte er beim württembergischen Pfarrertag in Schwäbisch Gmünd.

Semesterstart: Klimaschutz als Leitthema

Für knapp 300 junge Frauen und Männer beginnt am Montag, 7. Oktober, das Studium an der Evangelischen Hochschule Ludwigsburg. Der Eröffnungsgottesdienst setzt bereits das Leitthema für das Wintersemester.

Erntedank: Was das heute bedeutet

Der württembergische Landesbischof July hat zu einem dankbaren und verantwortungsvollen Umgang mit Nahrungsmitteln aufgerufen. July predigte zum Erntedankfest am Sonntag im Berliner Dom - und nannte den „respektlosen Umgang mit Lebensmitteln, die zu unglaublichen Mengen in den Müll“ geworfen werden, einen Skandal.

Erntedank im Ulmer Münster

Im Ulmer Münster findet am Sonntag der in diesem Jahr wohl größte Erntedankgottesdienst im Bereich der evangelischen Landeskirche statt. Neben der Münsterkirchengemeinde laden auch Evangelisches Bauernwerk, der Bauernverband und die Landfrauen ein.

Christliche Werte auf allen Kanälen

„Wir trauen jungen Menschen etwas zu“, sagt Benedict Hoyer. Er ist Vorsitzender des Vereins „Just be creative“, der Jugendliche zum medialen Experimentieren einlädt - und dabei christliche Werte auf buchstäblich allen Kanälen vermittelt.

Das Gesangbuch im Handy

Vor fast genau einem halben Jahr hat die Evangelische Landeskirche in Württemberg ihre Lieder-App „Cantico“ veröffentlicht. Doch die Entwickler waren seitdem weiter aktiv: Es gibt neue Features, eine optimierte Nutzeroberfläche und neue Lieder.

Neuer Dekan in Biberach

Der Kirchenbezirk Biberach bekommt einen neuen Dekan: Matthias Krack folgt auf Hellger Koepff, der zum Jahresende in den Ruhestand gehen wird. Das 52-köpfige Dekan-Wahlgremium wählte den Pfarrer aus Leonberg am Mittwochabend.

Mut, der verbindet

Zum Tag der deutschen Einheit erinnert Rundfunkpfarrerin Lucie Panzer an den Mut jener Menschen, ohne die die Wiedervereinigung vor 29 Jahren nicht möglich gewesen wäre. Sie spricht von einem „Mut, der verbindet“.

Herrenberg: Glocken-Hauptstadt auf Zeit

Das beschauliche Herrenberg ist vier Tage lang die deutsche Glocken-Hauptstadt: Vom 3. bis 6. Oktober treffen sich mehr als 70 Vertreter evangelischer Landeskirchen und katholischer Diözesen sowie ausländische Gäste zu einem Glocken-Kolloquium. Höhepunkt soll das Läuten aller 35 Glocken in der Stiftskirche werden.

Mit der App durch die Konfi-Zeit

Ersonnen in Württemberg, verbreitet in ganz Deutschland: Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) hat am Dienstag die KonApp vorgestellt, die von der Deutschen Bibelgesellschaft entwickelt worden ist und die Jugendliche durch die Konfirmandenzeit begleiten soll.

Vom Analog- ins Digital-Zeitalter

Der Ökumenische Medienladen feiert „Geburtstag“: Vor 15 Jahren haben die Evangelische Landeskirche in Württemberg und die katholische Diözese Rottenburg-Stuttgart ihr Gemeinschaftsunternehmen gegründet.

Ein Gebot christlicher Nächstenliebe

Seenotrettung ist für Oberkirchenrat Dieter Kaufmann ein Gebot christlicher Nächstenliebe. Deshalb unterstützt der Vorstandsvorsitzende der Diakonie Württemberg den Beschluss der EKD, dafür ein Schiff zur Verfügung zu stellen.

Rosch Haschana: Auch für Christen wichtig

Für die Juden beginnt am Montag, 30. September, das Jahr 5780. Dementsprechend feiern sie seit heute ihr zweitägiges Neujahrsfest Rosch Haschana. Landesbischof Dr. h.c. Frank Otfried July gratuliert.

Ein Fest der Lebensfreude

Mit einem Bild des Erntedankaltars im Kopf lebt es sich bewusster, findet Pfarrer Thorsten Eißler. Für ihn ist deshalb jetzt im Herbst die Zeit, Danke zu sagen.

Das Vermächtnis eines Streitbaren

Dem vor 100 Jahren gestorbenen Pfarrer und SPD-Politiker Christoph Blumhardt war ein Symposium der SPD-Landtagsfraktion gewidmet. Dabei betonte Landesbischof July den Mut, den Blumhardt mit seinem Einsatz für die Schöpfung, das Tierwohl und gegen Nationalismus bewiesen habe.

Der Lichtkünstler

Am Samstag, 28. September, verleiht Landesbischof Dr. h. c. Frank Otfried July den 3. Kunstpreis der württembergischen Landeskirche in der Göppinger Kunsthalle. Einer der beiden Hauptpreisträger ist der international renommierte Lichtkünstler Joachim Fleischer. Elk-wue.de hat ihn besucht.

Kunstpreis der Kirche: Gleich zwei Sieger

Zwei Künstler teilen sich beim dritten Kunstpreis der Evangelischen Landeskirche Württemberg den mit 10.000 Euro dotierten Hauptpreis.

Buga Heilbronn: Ein Fest der Ökumene

Wenige Tage vor dem offiziellen Ende der Bundesgartenschau am 6. Oktober haben die Kirchen ein positives Fazit ihrer Präsenz auf der größten grünen Ausstellung Deutschlands gezogen. Es sei gelungen, viele der mehr als zwei Millionen Besucher mit den christlichen Angeboten zu erreichen.

Preis für „Sportliche Weihnachten“

Die Gewinner des Bibelpreises 2019 des Landesbischofs stehen fest. Eine Jury unter Vorsitz von Landesbischof July hat den mit 3.000 Euro dotierten Hauptpreis der Katharinengemeinde Eglosheim zuerkannt

Evangelische Kirche auf dem Wasen

Wenn auf dem Wasen am Freitag, 27. September, das 174. Cannstatter Volksfest startet, ist auch die evangelische Kirche präsent: Sie macht auf dem zweitgrößten Volksfest Deutschlands drei Angebote.

Seelsorge mit den Händen

Fast 40 Jahre lang war Pfarrer Roland Martin in der Gehörlosenseelsorge tätig, davon acht Jahre als Landesgehörlosenseelsorger. Ende September geht der 65-Jährige in den Ruhestand. Im Interview lässt seine Laufbahn Revue passieren.

So viel zur armenischen Kultur

Die württembergische Landeskirche sowie die Lutherkirchengemeinde Bad Cannstatt sind Gastgeberinnen für mehrere Veranstaltungen der Armenischen Kulturtage vom 9. bis 25. Oktober. Unter anderem soll eine Gedenkveranstaltung für die Opfer des Völkermords an den Armeniern nachgeholt werden, die im April wegen einer Anschlagsdrohung evakuiert werden musste.

Wenn 50 Kirchen zeitgleich läuten

Mit einer Nacht der offenen Kirchen läutet die Remstal-Gartenschau am Samstag, 5. Oktober, ihre Schlussphase ein. Und zwar wörtlich: Um 20.19 Uhr werden die mehr als 50 beteiligten Kirchen zwischen Neckarrems und Essingen zeitgleich die Glocken erschallen lassen.

„Das könnt ihr dreckiger“

Die Proben für die Aufführungen des Mega-Musicals „Martin Luther King“ im Januar in Ludwigsburg haben begonnen: Am Samstag übten mehr als 400 Sängerinnen und Sänger in der Bonhoeffer-Kirche in Stuttgart-Fasanenhof. Am heutigen Sonntag werden 800 Frauen und Männer in der Friedenskirche Ludwigsburg erwartet.

Kirche, „Fridays for Future“ und der Klima-Aktionstag

Hunderttausende sind am Freitag allein in Deutschland beim weltweiten Klima-Aktionstag auf die Straße gegangen. In Württemberg luden viele evangelische Kirchengemeinden zu Klima-Andachten und weiteren Aktionen ein, um die Bewahrung der Schöpfung einzufordern

EJW feiert Dreifach-Jubiläum

Drei Anlässe, eine Feier: Das Evangelische Jugendwerk lädt am 22. September zum EJW-Fest ins Tagungszentrum „Bernhäuser Forst“ ein. Begangen werden 175 Jahre CVJM, 150 Jahre Süddeutscher Evangelischer Jünglingsbund und 50 Jahre Bernhäuser Forst.

Ein neuer Hüter des Leuchtfeuers

Führungswechsel beim Evangelischen Männernetzwerk und dem Landesausschuss Württemberg für den Deutschen Evangelischen Kirchentag: Der langjährige Geschäftsführer Burghardt hat sich in den Ruhestand verabschiedet; Prälatin Arnold hat seinen Nachfolger Schittenhelm auf sein Amt verpflichtet.

Wächst der Druck auf Schwangere?

Die Diakonie und die württembergische Landeskirche kritisieren, dass vorgeburtliche Bluttests auf das Down-Syndrom künftig von Krankenkassen finanziert werden können. Der Gemeinsame Bundesausschuss hatte am Donnerstag grünes Licht für die Aufnahme in den Leistungskatalog gegeben - Kirche und Diakonie sehen ethische Fragen ungeklärt.

Ehrenpreis für Sinti- und Roma-Pfarrer

Pfarrer Andreas Hoffmann-Richter wird am 20. September den Kultur- und Ehrenpreis der Sinti und Roma Baden-Württemberg entgegennehmen.

Klima-Aktionstag: Das macht die Kirche

Mit Klima-Andachten beteiligen sich die württembergische Landeskirche und viele Gemeinden am Freitag, 20. September, am Klima-Aktionstag. In Nürtingen wird sogar für Demonstranten gekocht.

Das zeichnet faire Gemeinden aus

In Schwäbisch Gmünd haben Vertreter von sieben Kirchengemeinden eine Auszeichnung als „Faire Gemeinde“ entgegengenommen. Neben sechs katholischen Gemeinden zählt auch die evangelische Gemeinde Schwäbisch Gmünd zu den Ausgezeichneten.

Kirchen-Zukunft zum Nachschauen

Das vierte Digitalisierungsforum der evangelischen Landeskirche hat den gut 150 Teilnehmern viele neue Impulse gebracht: Wie kann kirchliche Gemeindearbeit der Zukunft aussehen? Hier gibt's die wichtigsten Beiträge.

Was die Bibel über Neuanfänge sagt

Die Deutsche Bibelgesellschaft in Stuttgart hat gemeinsam mit der EKD die Broschüre „Auf dem Weg...“ herausgebracht. Sie soll einen Beitrag dazu leisten, Einheimische und Zuwanderer ins Gespräch zu bringen.

Digitale Kirche: Was haben Gemeinden davon?

Beim 4. Digitalisierungsforum der württembergischen Landeskirche geht's vor allem um den Nutzen für die Kirchengemeinden. Dieser Beitrag wird fortlaufend aktualisiert.

Die DNA des Christentums

Mehr als 200 Einsätze pro Jahr bewältigt die Notfallseelsorge im Landkreis Ludwigsburg, die am 15. September ihr 20-jähriges Jubiläum feiert. Einen seiner letzten Einsätze vergisst Pfarrer Ulrich Gratz nicht so schnell.

Pionier für das Orgelspiel 4.0

Eine Jukebox für die Orgel und Künstliche Intelligenz, die Orgelsätze selbst komponiert: Kirchenmusikdirektor Peter Ammer ist bereit, alle technischen Neuerungen unter die Lupe zu nehmen - wenn sie das Orgelspiel attraktiver machen.

Eintritt im Münster - komm' in die Kirche

Eine der berühmtesten Kirchen Deutschlands, das Ulmer Münster, bekommt eine Kircheneintrittsstelle. Ab Samstag, 14. September, können Gäste des Gotteshauses mit dem höchsten Kirchturm der Welt dort die Kirchenmitgliedschaft beantragen.

Bibel: Eine Vielzahl an Hilfsmitteln

Die biblische Botschaft gilt allen Menschen, soviel steht fest. Für Menschen mit Beeinträchtigung ist das Lesen der Bibel jedoch nicht immer gewährleistet. Die Deutsche Bibelgesellschaft und das Katholische Bibelwerk in Stuttgart verschaffen mit ihren Angeboten Abhilfe.

Digitalisierung: Der Nutzen der Gemeinden

Zum vierten Mal veranstaltet die Evangelische Landeskirche in Württemberg am Freitag, 13. September, ein Digitalisierungsforum. Zentrale Frage: Wie können die Gemeinden vor Ort profitieren?

25.000 Stunden Religionsunterricht

Etwa ein Drittel der insgesamt rund 1,1 Millionen Schülerinnen und Schüler in Baden-Württemberg besuchen den Religionsunterricht. Das betont der Bildungsdezernent der württembergischen Landeskirche, Lurz, anlässlich des am Mittwoch, 11. September, beginnenden neuen Schuljahres.

Gedenken an Bischof und NS-Opfer

Der württembergische Landesbischof July hat am Montagabend zum Auftakt seiner Rom-Reise des früheren evangelischen Landesbischofs von Polen, Juliusz Bursche, gedacht. Der Geistliche war nach Kriegsbeginn 1939 von der SS festgenommen worden und Anfang 1942 an den Folgen der Haft gestorben.

Landeskirche: Läuten und beten fürs Klima

Die Evangelische Landeskirche in Württemberg unterstützt die für den 20. September geplanten deutschland- und weltweiten Aktionen für den Klimaschutz. Schließlich ist die Bewahrung der Schöpfung ein grundsätzliches Anliegen der Kirche.

Partnerkirche: Bischof Kramer eingeführt

In einem von mehr als 800 Gästen besuchten Gottesdienst im Magdeburger Dom ist Friedrich Kramer in sein Amt als Bischof der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) eingeführt worden. Die EKM ist Partnerkirche der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.

Da gibt es ordentlich Krach

Sind sich die Kirche und die Heavy-Metal-Szene wirklich so fremd? „Nein“, sagt Joachim Fritz, Seelsorger auf einem der größten Heavy-Metal-Festivals Deutschlands.

„Tag der Schöpfung“: Christen in der Pflicht

Beim „Tag der Schöpfung“ auf der Bundesgartenschau Heilbronn hat Ministerpräsident Kretschmann (Grüne) auf die maßgebliche Rolle von Christen beim Klima- und Umweltschutz verwiesen. Es gehe „um das Leben der jungen Generation“.

Einladung zur Zeitreise

Die Evangelische Landeskirche in Württemberg und viele ihrer Gemeinden beteiligen sich am Sonntag am bundesweiten „Tag des offenen Denkmals“. Viele sonst nicht zu besichtigende Gebäude oder Gebäudeteile sind geöffnet; an den meisten Orten gibt's zudem Führungen und Programme.

„Wer verfolgt ist, braucht Schutz“

Die evangelische Landeskirche und die Diakonie erneuern in einem „Württembergischen Wort“ die Forderung nach einer humanen gesamteuropäischen Flüchtlingspolitik. Anlass ist die Interkulturelle Woche 2019.

Diese Informationen per Email erhalten?

Emailadresse eingeben: